Was sind Vertrauensleute?

Der Name ist Programm: Vertrauensleute sind Partnerinnen und Partner des Vertrauens. Unabhängig davon, ob es um Probleme am Arbeitsplatz, den Tarifvertrag oder den Kontakt mit der IG Metall vor Ort geht. Wir erklären, was Vertrauensleute tun und warum sie wichtig sind.

Mehr als Metall, Stahl und Elektro

Die IG Metall wird oft mit Metall, Stahl und Elektro gleichgesetzt. Doch wir sind vielseitig: Arbeiter*innen gehören ebenso zu uns wie Ingenieur*innen, Techniker*innen und Büroangestellte.

Quelle: IG Metall; Illustration: Henning Reith

Beschäftigten Befragung 2020 der IG Metall

Als aktive Metallerinnen und Metall seid ihr nah an der täglichen Arbeit der Beschäftigten und damit an deren Sorgen und Anliegen dran. Auch und gerade weil die Zeiten besondere sind und es viele betriebliche Themen gibt, welche aus der individuellen Sicht sicherlich wichtiger sind als eine Beschäftigtenbefragung der IG Metall, bitten wir darum euch an unserer Beschäftigtenbefragung zu beteiligen.

Unsere Befragung findet in diesem Jahr ausschließlich online statt und das stellt uns vor die Herausforderung einen breiten Kreis an Multiplikatoren zu aktivieren, welcher die Befragung nicht nur selber durchführt sondern auch ihren direkten Kolleginnen und Kollegen die Teilnahme empfiehlt bzw. sie dazu motiviert.

In 2017 haben sich bundesweit mehr als 680.000 Beschäftigte aus rund 7.000 Betrieben an unserer Umfrage beteiligt. Auch in diesem Jahr haben wir das Ziel möglichst viele Beschäftigte für eine Teilnahme zu gewinnen, um wie in 2017 die Ergebnisse für unsere betriebliche, tarifliche und gesellschaftspolitische Arbeit zu nutzen und konkrete Projekte anzustoßen.

Bitte unterstützt auch in diesem Jahr unser gemeinsames Ziel, uns als IG Metall insbesondere in der politischen Arena mit den Ergebnissen Gehör zu verschaffen. Das erreichen wir besser, wenn wir viele sind. Viele Mitglieder, viele Aktive und viele Unterstützer*innen, die sich an unserer Umfrage beteiligen.

Danke für’s Mitmachen und Weitersagen: www.igmetall.de/AH0211 (nur Vallourec Rath)

Große Mehrheit für Lieferkettengesetz

.Drei von vier Menschen in Deutschland wollen ein Lieferkettengesetz. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von infratest dimap. Der DGB setzt sich als Teil der “Initiative Lieferkettengesetz” dafür ein, dass deutsche Unternehmen verpflichten werden, entlang ihrer weltweiten Lieferketten die Menschenrechte, Arbeitnehmerrechte, Sozial- und Umweltstandards einzuhalten. mehr…

Bildungsprogramme 2021

Die zentralen Bildungsprogramme 2021 der IG Metall  für “Aktive in Betrieb und Gesellschaft”, u.A. unsere VK- Leute, sind online.

Gleich hier stöbern und Seminare für 2021 planen!

Der BR übernimmt alle organisatorischen Formalitäten für Euch.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Klaus Hammer Tel. 2362

Mitbestimmung sichert Arbeitsplätze und Zukunft

Unternehmen mit Arbeitnehmern im Aufsichtsrat investieren langfristiger. Dabei sind sie erfolgreicher als Unternehmen ohne Mitbestimmung. Aktionäre und Manager scheinen eher auf kurzfristigen Gewinn aus zu sein. Daten aus der letzten Krise bestätigen diese Erkenntnis.

Quelle: IAB, MIT, UC Berkeley; Hans-Böckler-Stiftung

Impfung gegen die saisonale Grippe!

Das Team des Betriebsärztlichen Dienstes bietet durch Dr. Radu Vidrighin auch in diesem Jahr eine GRIPPESCHUTZIMPFAKTION für alle Kolleginnen und Kollegen von Vallourec aus dem Werk Rath an.

Die Impfung wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW empfohlen.

Die Grippe (Influenza) ist eine der häufigsten Viruserkrankungen der Atemwege und ansteckend. Schon kleinste Tröpfchen, welche z.B. durch Niesen, Sprechen oder Husten entstehen, reichen für eine Ansteckung aus.

Die Impfung kann schützen!

Die Grippeschutzimpfung findet statt im Betriebsarztzentrum Rath am:

Montag, 23.11.2020 und am Mittwoch, 02.12.2020

Ihren Termin zur Grippeschutzimpfung können Sie ab Montag, 12.10.2020 unter folgender Telefonnummer vereinbaren: 3816

Öko-Strom mit ENTEGA

Günstig für Euch. Gut für´s Klima.

Bei Abschluss eines ENTEGA Ökoenergie-Vertrags erhalten Mitglieder der IG Metall eine attraktive Neukundenprämie sowie einen bis zu 100 € BestChoice Shopping-Gutschein. Zusätzlich gibt es als Treuebonus jeweils einen 20 € Energiesparshop-Gutschein für das zweite und dritte Jahr in Belieferung.

Und der Wechsel zu Entega ist ganz einfach. ENTEGA kümmert sich von der Kündigung beim bisherigen Stromanbieter bis zum Start bei ENTEGA um alles. Mehr…

40 plus 20 kann auch 50 sein

Wie errechnet sich ein GRad der Behinderung? Die Sozialgerichte können Gutachten von Fachärzten einholen, um den medizinischen Sachverhalt aufzuklären. An die Bewertung der Sachverständigen sind sie jedoch nicht gebunden. Es kommt auf die Gesamtbetrachtung an.

In der Realität hält sich das Gericht so gut wie immer an die eingeholten Sachverständigengutachten. In diesem konkreten Fall war das anders. Der vom örtlichen DGB Rechtsschutz vertretene Kläger ist nun mit einem Grad der Behinderung (GdB) als schwerbehinderter Mensch anerkannt. Dabei war das Ergebnis der Gutachten insgesamt ein GdB von 40. mehr….

Die 2. Fahrradkontrolle

Morgen am Donnerstag den 01.10.2020 und in den nächsten Wochen werden wieder an den Werkstoren und innerhalb des Werkes Fahrradkontrollen durchgeführt.

Verkehrsunsichere Fahrräder und Mitarbeiter die keine Sicherheitsweste tragen werden nicht auf das Werksgelände gelassen.

Nicht registrierte Fahrräder werden registriert.

Auch werden Fahrräder die z.B. an Waschkauen stehen, auf Verkehrssicherheit und auf persönliche Zuordnung geprüft.

Fahrräder mit großen Mängeln werden sichergestellt. Diese Zweiräder können bei der Werkfeuerwehr gegen Vorlage des Werksausweise und nach erfolgreicher Reparatur wieder abgeholt werden.

Werden die Fahrräder nicht innerhalb von 6 Wochen abgeholt, werden diese nachhaltig entsorgt.

Mehrheit für Vier-Tage-Woche

Beschäftigte in der Automobilindustrie bewerten eine Vier-Tage-Woche überwiegend positiv. Das hat eine Befragung der Zeitschrift Automobilwoche und CIVEY ergeben. Eindrittel der Befragten äußerten sich negativ und ein kleiner Anteil war in dieser Frage unentschieden.

Quelle: Automobilwoche / CIVEY

Unternehmen werden immer internationaler

Viele Unternehmen scheren sich nicht um ihr Herkunftsland. Sie verschmelzen über Grenzen hinweg und wechseln ihren Sitz, ganz wie es ihnen beliebt. Das kann auch schon mal zum Nachteil für die Mitbestimmung und die Arbeitnehmerrechte sein.

Quelle: Böckler Impuls 15/2018

Beschäftigtenbefragung

Wir alle befinden uns in stürmischen Fahrwassern. Die Folgen der Covid 19-Pandemie betreffen jede*n – ob am Arbeitsplatz, im Homeoffice oder in Kurzarbeit – und wir befinden uns aktuell in der schwersten gesamtwirtschaftlichen Krise seit der Nachkriegszeit.

Die IG Metall hat gemeinsam mit ihren Betriebsräten, Vertrauensleuten und der Unterstützung der Mitglieder in den vergangenen Monaten bereits vieles zur Sicherung von Beschäftigung und Einkommen erreicht: tariflich, betrieblich und politisch. Aber ein schnelles Ende oder die Rückkehr zur „Normalität“ ist nicht in Sicht: Viele Betriebe sind in ihrer Existenz bedroht und Millionen Beschäftigte blicken mit Sorge in die Zukunft.

Gerade jetzt wollen die Arbeitgeber die Krise nutzen, um die Lasten auf die Beschäftigten abzuwälzen. Das heißt: Arbeitsplätze, Standorte, Einkommen, arbeitsrechtliche Standards und Sozialleistungen sind in Gefahr.

Aber: Eine Rolle rückwärts ist keine Antwort auf die Fragen der Zukunft.

Wir müssen uns anders positionieren. Besser. Und das geht am besten gemeinsam.

Deshalb möchten wir gemeinsam mit Ihnen/Dir unseren Kurs bestimmen und Sie/Dich um Ihre/Deine Meinung bitten.

Bitte nehmen Sie/nimm an der Beschäftigtenbefragung teil und zeigen Sie/zeige uns, welche Themen Ihnen/Dir am Herzen liegen, sodass die IG Metall ihr Handeln in den Betrieben, gegenüber den Arbeitgebern und in der Politik danach ausrichten kann.

Je mehr sich beteiligen, desto lauter ist unsere Stimme!

Hier der Kurzlink für den Betrieb Vallourec Deutschland GmbH Werk Rath.

Die Bearbeitung des Fragebogens dauert etwa 20 Minuten.