Infoveranstaltung des Betriebsrates der VAD Werk Rath am Samstag

Anstelle der geplanten Betriebsversammlung findet am 05. September 2020 um 9:00 Uhr per Online-Konferenz eine Infoveranstaltung des Betriebsrates statt.

Die Teilnahme ist nur Vallourec Mitarbeitern gestattet.

Für die Teilnahme an dieser Infoveranstaltung wird ein PC, Tablett oder Handy mit einer Internetverbindung benötigt. Um den virtuellen Konferenzraum beizutreten nutze dafür bitte den nachstehenden Link zu Beginn unserer Infoveranstaltung.

Beitreten:          https://igmetall.zoom.us/j/96875175212 Konferenz-ID:  

Konferenz-ID:   968 7517 5212

Um einen reibungslosen Ablauf unser Online-Konferenz mittels „Zoom“ zu ermöglichen bitten wir darum, bereits vorab mit unserer genutzten Online-Plattform vertraut zu machen.

Anleitung zum Zoom einrichten – hier entlang.

Anleitung zum Zoom Meeting beitreten und Audio einrichten – hier entlang. Diverse

Weitere Anleitungen findest du auch auf YouTube, Suchbegriff ZOOM01: Zoom einrichten oder ZOOM02: Zoom Muting beitreten und Audio einrichten eingeben.

Die Registrierung kann mit der Firmen- oder privaten Email-Adresse erfolgen.

IG Metall Mitglied werden

Mitglied werden

Werde Teil einer starken Gemeinschaft

Von Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern – wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

 

Jörg Hofmann schlägt 4-Tage-Woche vor

Der IG Metall fordert eine Verlängerung der Kurzarbeit. Der Erste Vorsitzende Jörg Hofmann schlägt zudem eine Option auf eine 4-Tage-Woche vor. Dadurch können Unternehmen Arbeitsplätze in der Corona-Krise sichern und den Strukturwandel meistern.

Um die Folgen der Corona-Krise für die Beschäftigten abzufedern, um ihre Arbeitsplätze und ihre Einkommen zu sichern, setzt die IG Metall auf kürzere Arbeitszeiten. Die von der Politik eingeführten Erleichterungen und erhöhten Zahlungen bei der Kurzarbeit haben sich aus Sicht der IG Metall bewährt und müssen verlängert werden. Zugleich müssten auch die Unternehmen ihren Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Einkommen durch Kurzarbeit und Aufzahlungen leisten.

Außerdem denkt die IG Metall über neue Modelle zur Reduzierung von Arbeitszeiten nach, mit einem teilweisen Lohnausgleich für Beschäftigte. Der Erste Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann, schlug hierzu etwa eine 4-Tage-Woche als Wahlmöglichkeit für Unternehmen vor.

Neben der Bewältigung der Corona-Krise geht es der IG Metall auch darum, den durch Digitalisierung, Energiewende und Klimawandel getriebenen Strukturwandel zu meistern.

Kurzarbeit muss verlängert und verbessert werden – Deine Unterstützung ist jetzt wichtig!

Kurzarbeit hat sich in der Krisenzeit bewährt. Millionen von Arbeitsplätzen konnten dadurch gesichert werden.

In den kommenden Tagen und Wochen wird politisch darüber gerungen, wie es weitergeht. Wir fordern die Verlängerung und den Ausbau der Kurzarbeitsregelungen, um Arbeitsplätze weiterhin zu sichern und den Beschäftigten in den Betrieben Perspektiven zu geben.

In einem offenen Brief an die Bundesregierung und die Abgeordneten des Bundestags machen wir unsere Forderungen deutlich. 30 Konzern- und Gesamtbetriebsratsvorsitzende haben den Brief bereits unterzeichnet. Bitte unterstütze auch Du unsere Forderungen.

Klick auf den Button und mach mit bei der Zukunftssicherung. Deine Stützunterschrift wird mit dem Forderungspapier Deiner IG Metall-Geschäftsstelle an die Bundestagsabgeordneten in Deinem Wahlkreis geschickt.

 

 

 

 

Arbeiten in Zukunft: Diskussionen, Entwicklungen und gewerkschaftliche Einflussmöglichkeiten

Ob Roboter in Zukunft für uns arbeiten oder wir zukünftig alle Arbeit online erledigen – es gibt viele Prognosen, wie sich die Erwerbstätigkeit in den nächsten Jahrzehnten entwickeln könnte. Dabei wird es vom Engagement  möglichst vieler Menschen abhängen, ob eher die Potentiale umgesetzt oder eher die Gefahren Realität werden.

Wir werden uns in dem Seminar mit der Zukunft der Arbeit befassen und herausfinden, wie unsere Gesellschaft zukünftig aussehen kann. Wir werden herausarbeiten, welche Herausforderungen und Chancen das für die Gewerkschaften bedeutet.

Welche Vor- und Nachteile haben aktuelle Entwicklungen für Arbeitnehmer_innen? Wie können die Veränderungen zum Vorteil der Beschäftigten genutzt werden? Wo müssen wir sehen, dass wir mit den neuen Anforderungen mitkommen, um nicht abgehängt zu werden?

Der Wachstum des Dienstleistungssektors und die Vermehrung oftmals prekärer Beschäftigungsverhältnisse verändern die Arbeitswelt insgesamt.

Wie kann ein soziales Sicherungssystem aussehen, dass mit den flexibleren Arbeitsbiographien mitwächst und diese trägt?

Dabei können wir ganz offen fragen, wie wir in Zukunft gern leben und arbeiten wollen. Wieviel Zeit wollen wir für die verschiedenen Sphären des Lebens – Erwerbsarbeit, Freunde und Familie, Haushalt, Hobbies, Engagement – nutzen? Was macht ein gutes Leben aus und wie kommen wir dahin? Mit welchen Strategien finden wir die angemessenen Antworten auf die Fragen, die uns bevor stehen?.

TERMIN:13.09 . – 18.09.2020
ORT: DGB Tagungszentrum Hattingen
KOSTENBETEILIGUNG: 166,82

Wer Interesse hat, an dem Seminar teil zu nehmen, kann dafür seinen Bildungsurlaub von 5 Tagen einsetzten.

Der BR übernimmt die organisatorischen Formalitäten für Euch.

Info unter 2362

Die Jugendherbergen sind auch für IG Metaller wieder geöffnet

Mitglieder der IG Metall können sich weiterhin eine von 111 kostenfreien DJH-Mitgliedschaften sichern und gleich ein Jubiläums-Special buchen

Drei Tage Familienurlaub mit der ganzen Familie für einmalige 111 €. Die ideale Gelegenheit, um die Jugendherbergen im Jubiläumsjahr auszuprobieren!

Das Jubiläums-Angebot beinhaltet:

– 2 x Übernachtung im eigenen Familienzimmer
– 2 Erwachsene + bis zu 4 Kinder im Alter bis 17 Jahre
– 2 x Frühstück und 1 x Abendessen für die ganze Familie
– Die besten Ausflugs- und Freizeittipps des Reiseortes

Die Zimmer des Jubiläums-Specials sind zu den buchbaren Terminen nur begrenzt verfügbar, also am besten sofort das Wunsch-Angebot sichern. Mehr