Deutschland braucht industrielle Wertschöpfung

Deutschland brauche industrielle Wertschöpfung und werde nicht als Dienstleistungsstandort überleben, so Christiane Benner in der “Glocke”. Die Zweite Vorsitzende der IG Metall besuchte die Miele-Betriebsräte in Oelde. Sie erwarte von den Arbeitgebern, dass sie den Beschäftigten im Wandel eine sichere Perspektive geben. Qualifizierung und Weiterbildung sowie das Transformationskurzarbeitergeld seien wichtige Instrumente.

Schweres Gepäck für Arbeitnehmer

Für mehr Demokratie am Arbeitsplatz in Europa braucht es in den Ländern und der EU starke, handlungsfähige Gewerkschaften. “Lernfälle” und warnende Beispiele, wie sich Rechtspopulisten auf europäischer Ebene einbringen werden, sind derzeit Ungarn und Österreich.

 

Bildungsurlaub 2020 – Stätten des Naziterrors, ehemalige KZ Treblinka

In NRW ist das folgende Seminar als Bildungsurlaub (Freistellung nach AWbG NRW) anerkannt

Stätten des Naziterrors in Warschau und das ehemalige KZ Treblinka
05.07. (So. Anreise) bis 10.07.2020, BU-200057-45
Eine Stadt, die Widerstand geleistet hat: Ghetto Aufstand und Warschauer Aufstand, eine zerstörte und originalgetreu wiederaufgebaute Altstadt, ein spektakuläres Museum zur Geschichte der Juden in Polen, heute Boomtown mit gläsernen Büropalästen, ein weitgehend unbekanntes Vernichtungslager u.v.m.

Weiter Info dazu bei Klaus Hammer (Tel. 2362)

Warum freie und starke Gewerkschaften so wichtig sind

Das Grundgesetz gewährleistet für jedermann und für alle Berufe, Vereinigungen zu bilden, die die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen wahren und fördern. Abreden, die dieses Recht einschränken oder zu behindern suchen, sind nichtig. Hierauf gerichtete Maßnahmen sind rechtswidrig. Damit schreibt unsere Verfassung Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden eine wichtige Rolle zu und stellt sie unter einem besonderen Schutz. Ein weiterer Beitrag zur DGB-Reihe zum Jubiläum des Grundgesetzes. mehr…

Mitgliederentwicklung-Angestellte

Die IG Metall hat mehr Angestellte dazugewonnen. Bei Ingenieurinnen und Ingenieuren etwa gab es ein Plus von 13,7 Prozent. Bei den Betrieblichen Angestellten ist die Zahl der Mitglieder nunmehr auf ingesamt 333.460 gestiegen.

Quelle: IG Metall, April 2019

Alte Öffnungszeiten der Kantine

Nach Intervention durch den BR  und der Kontaktaufnahme mit der Firma Menü 2000, werden seit Montag  wieder alle drei Gerichte, wie früher bis 14:30 Uhr warm angeboten. Die Kantine selber ist bis 15:00 Uhr geöffnet.