Weiterer Personalabbau – Interview mit dem Arbeitsdirektor

Vallourecs CEO Edouard Guinotte hat aufgrund der aktuell schwierigen Situation notwendige strukturelle Anpassungen angekündigt. Am 19.11.2020 wurde der Arbeitsdirektor der VAD, Hr. Prof. Dr. Schaaff zu dieser Ankündigung interviewt und erläuterte die Details:

Aktuell (Ende November) befindet sich die Anzahl unserer Stammbelegschaft 202 Kolleginnen und Kollegen über unserer Zielzahl für Ende 2022. Hierunter fallen bereits 167 namentlich bekannte Kolleginnen und Kollegen, die bis Ende 2022 aus dem Unternehmen ausscheiden werden. Die restlichen Abbaubedarfe befinden sich vor allem im Angestelltenbereich. Der Personalabbau soll weiterhin sozialverträglich und unter Berücksichtigung der Mitbestimmung des Betriebsrates erfolgen. Auf externe Einstellung wird weiterhin grundsätzlich verzichtet.

In der heutigen Dialog-Veranstaltung hat Herr Prof. Dr. Schaff diese Informationen wiederholt.

Zusätzlich hat er betohnt, dass die Abbauziele bei den Arbeitern zwar übererfüllt wurden, diese Stellen aber genutzt werden um die kommenden Jungfacharbeiter einzustellen. Er hat wiederholt, dass auch die Kurzarbeit in 2021 fortgesetzt wird. Da Kurzarbeit nur begrenzt einsetzbar ist, wird uns die Möglichkeit diese einzusetzen Ende 2021 genommen. Dann kann die wöchentliche Arbeitszeit jedes Mitarbeiters um 20% gekürzt werden auf 28 Wochenstunden. Darüber werden dann bei Bedarf Gespräche mit dem Betriebsrat geführt.

Weitere Informationen über das Interview findet Ihr im Intranet, oder Ihr fragt eure Vertrauensleute.

Bedeutung der VL für Betriebsrat und Belegschaft

Vertrauensleute sind nah dran an den Themen der Beschäftigten vor Ort. Sie sind Kolleginnen und Kollegen aus dem direkten Arbeitsumfeld. Sie kennen Arbeitsbereich und -bedingungen. Sie sind die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner am Arbeitsplatz – für die Mitglieder der IG Metall und diejenigen, die es werden wollen.

Quelle: IG Metall

Multinationale Konzerne gerecht besteuern!

Multinationale Konzerne können Unterschiede zwischen Steuergesetzen verschiedener Nationalstaaten aus-nutzen, um ihre Steuerlast zu reduzieren. Seit Jahren beraten Staaten im Rahmen der Organisation für wirt-schaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) darüber, wie das verhindert werden kann. Eine für Ende des Jahres angestrebte Einigung musste nun mit unge-wissem Ausgang ins nächste Jahr vertagt werden. mehr …

Seminar AN 1

ARBEITNEHMERINNEN UND ARBEITNEHMER IN BETRIEB, WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT (A I)

Dieses Seminar richtet sich an alle, die mehr über betriebliche und gesellschaftspolitische Themen wissen möchten. Wir klären die Rolle des Betriebsrats als gesetzliche Interessenvertretung und wie er die Interessen der Belegschaft durch eine gute Zusammenarbeit mit Belegschaft, Vertrauensleuten und Gewerkschaft erfolgreich vertreten kann.

Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse über ökonomische und soziale Zusammenhänge in Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft.

Themen

  • Aufbau, Funktion und Ziele von Unternehmen
  • Der Betrieb im Spannungsfeld sozialer Interessen
  • Der Betriebsrat als gesetzliche Interessenvertretung der Belegschaft
  • Die rechtliche Stellung des Betriebsrats
  • Der Informationsaustausch zwischen Betriebsrat, der Belegschaft und anderen Stellen
  • Die Vertretung der Interessen der Arbeitnehmer*innen durch den Betriebsrat, die Jugend- und Auszubildendenvertretung und die Vertrauensleute
  • Die rechtliche Stellung der Gewerkschaft im Betrieb

Die unten genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die anteiligen Seminarkosten und ihre Reisekosten selbst.

Seminarnummer                         K1-210104-126

Termin                                            03.05.2021 bis 07.05.2021

Seminarort                                   Geldern – See Park Janssen

Zielgruppen                                 Betriebsräte, Vertrauensleute, Interessierte Arbeitnehmer

Freistellungen                             AWbG (Bildungsurlaub) § 37 (7) BetrVG

Bildungsregion                           Düsseldorf-Neuss

Der BR übernimmt alle organisatorischen Formalitäten für Euch.

Weitere Informationen bei Klaus Hammer unter 2362.

                 

 

JAV-Wahl – Stimmenauszählung

Heute, am 20.11.2020, wurden die Stimmen für die neue Jugend- und Auszubildendenvertretung ausgezählt. Mit einer guten Wahlbeteiligung wurden gemäß der Mehrheitswahl gewählt. Die Wahlergebnisse werden nach der konstituierenden Sitzung in der kommenden Woche offiziell ausgehangen und auch hier bekannt gegeben. Auf den Aushängen an den schwarzen Brettern findet Ihr dann auch weitere Informationen, wie z.B. mit wie vielen Stimmen die Kolleginnen und Kollegen gewählt wurden.

JAV Stimmen

Morgen ist es soweit. Die abgegeben Stimmen für die Wahl der neuen JAV werden ausgezählt und die neue JAV wird verkündet.

Bis morgen 12 Uhr müssen alle Wahlzettel im Betriebsratsgebäude angekommen sein, damit diese bei der Wahl berücksichtigt werden können.

Bis 12 Uhr können eure Stimmzettel auch persönlich dort abgeben werden.

Jede Stimme, die nach 12 Uhr eingereicht wird, zählt nicht!